„Wir sind stolz auf unser Handwerk.“
Starte deine Ausbildung bei uns!

Vom Reihenhaus bis zum Kirchturm: Ohne Gerüst kann nicht gebaut, saniert oder renoviert werden. Als Gerüstbauer/in errichtest du sichere Arbeitsplätze für andere Handwerker, manchmal in schwindelerregenden Höhen. Gerüstbauer sind wichtig und das macht uns stolz.

Egal, um welchen Auftrag es sich handelt – für Arbeiten in der Höhe sind Gerüste unverzichtbar. Viele Innungsfachbetriebe in Deutschland vergeben attraktive Ausbildungsstellen und feste Arbeitsplätze – auch in deiner Nähe. Dabei erhältst du schon in der Ausbildung eine überdurchschnittliche Vergütung.

Du kannst also schon in jungen Jahren gutes Geld verdienen. Wenn du das Gerüst und die Karriereleiter weiter nach oben steigen möchtest, bietet dir unsere Branche viele Möglichkeiten und gute Perspektiven – bis hin zum staatlich anerkannten Meister.

Über diese Plattform bringen wir, die Bundesinnung für das Gerüstbauer-Handwerk, dich mit unseren Mitgliedsbetrieben zusammen. Informiere dich genauer über den Beruf des Gerüstbauers und bewirb dich über das Formular.

Jetzt Bewerben

Das zeichnet Gerüstbauer/innen aus

Körperliche Fitness

Handwerkliches Geschick

Räumliches Vorstellungsvermögen

Zahlenverständnis

Teamfähigkeit

Verantwortungsbewusstsein

1 Wie ist es in so großer Höhe zu arbeiten?

2 ist es in so großer Höhe zu arbeiten?

Gerüstbauer/in – ein Beruf mit Perspektive:

HIGHclass
KarriereHIGH
HIGHlifeHIGHlife

#HIGHclass

Anstellung finden Gerüstbauer/innen bei Gerüstbaubetrieben, aber auch im Brücken- und Tunnelbau oder bei Ausbaufirmen. Auch auf Veranstaltungen, wie beispielsweise Festivals, werden sichere Tribünen von Gerüstbauern gefertigt. Gerüstbauer/innen können sich über eine Festanstellung mit guter Bezahlung und tollen Aufstiegschancen freuen. Wer es bis zum Meistertitel bringt, kann sich mit einem eigenen Betrieb selbstständig machen.

#HIGHtech

Gerüstbauer/innen nehmen an einem Arbeitstag viele Gerüstbauteile in die Hand, tragen und stemmen sie – ein körperlich anstrengender Beruf, bei dem Fitness erforderlich ist. Die Arbeit auf der Baustelle ist jedoch nur ein Teil der Aufgaben. Vor allem die vorbereitenden Tätigkeiten sind technisch anspruchsvoll, denn es wird viel geplant, gerechnet und konstruiert. Nach nur wenigen Wochen im Betrieb, gewöhnt sich jeder an das Pensum und ist stolz, im Team mit anzupacken..
Sicherung

#KarriereHIGH

Die Ausbildung zum/zur Gerüstbauer/in ist ohne Schulabschluss möglich – einfach ist sie deswegen aber nicht. In den Prüfungen wird viel theoretisches Wissen verlangt: zu Hebelgesetzen, Kraftlehre, Werkstoffkunde und vielem mehr. Zu den Voraussetzungen gehören deshalb auch ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen und Mathekenntnisse. Auf der Baustelle selbst ist präzises, verantwortungsvolles Arbeiten wichtig, die Sicherheit hat oberste Priorität. Die Ausbildung richtet sich genauso an Haupt- und Realschüler wie an Abiturienten, die keine akademische Laufbahn einschlagen möchten.

#HIGHlife

Klar arbeiten in diesem Beruf viele Männer – doch auch Frauen können im Gerüstbauer-Handwerk ihre Berufung finden. Trotz der körperlichen Anforderungen und des oftmals rauen Tons auf der Baustelle ist der Job für Frauen, denen ein herkömmlicher Bürojob zu langweilig ist, genau richtig. Der Teamzusammenhalt in der Gerüstbau-Kolonne führt dazu, dass sich jeder wohlfühlt. Nebenbei hilft der Job, selbstbewusster zu werden und sich durchzusetzen.

Heute bewerben, morgen hoch auf’s Gerüst!

Egal ob du einen Ausbildungsplatz oder ein Praktikum in deiner Nähe suchst
– die Bewerbung geht schnell und unkompliziert:
Um das Bewerbungsformular nutzen zu können, müssen in den Cookie-Einstellungen
die Externen Medien akzeptiert werden.