Facts über die Ausbildung

Ausbildungsberuf seit 1. August 1991 – Vollhandwerk seit 1998

 

Was macht ein Gerüstbauer?

Na, Gerüste bauen! Aber was für welche!

Neben dem “normalen” Fassadengerüst an Häusern bauen Gerüstbauer Gerüste auch an Kirchen,
auf Autobahnbrücken oder in Industrieanlagen. Wusstest du, dass auch Tribünen auf Festivals Gerüste sind?!

Hier ein paar Bilder dazu

2008 Mai-Juni Prater Enthüllung 3

Riesenrad auf dem Wiener Prater während der Fußball Europameisterschaft 2008

2008023 017

Hängegerüst am Kölner Dom

DSC03237

Blick vom Hängegerüst über die Kölner Altstadt. Nur etwas für Schwindelfreie!

IMG_4431

Bau der Kranhäuser im Kölner Rheinauhafen.

Schloss-Neuschwanstein-Raetz

Schloss Neuschwanstein
Segelschiff

Eingerüstetes Segelschiff

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Das Gerüstfragment wird mit dem Hubschrauber antransportiert…

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

… und dann angebracht.

IMG_2741

Eingerüstete Siegessäule in Berlin.

 

Und was macht man den ganzen Tag über?

  • Auf-, Um- und Abbauen von Arbeits-, Schutz-, Traggerüsten, Sonderkonstruktionen und beweglichen Arbeitsplattformen
  • selbstständige Arbeitsausführung auf Basis von technischen Unterlagen und Arbeitsaufträgen im Team
    und in Kooperation mit anderen Gewerken
  • Planung und Koordination von Arbeitsabläufen
  • Einrichten von Arbeitsstellen
  • eigenständige Maßnahmen ergreifen zur Sicherheit, zum Gesundheits- sowie Umweltschutz
  • Dokumentation, Qualitätssicherung und Leistungsberechnung
  • Bedienung und Instandhaltung von Geräten und Maschinen

Das klingt jetzt wahrscheinlich sehr kompliziert und nach viel Arbeit. Aber keine Angst!
Während der Ausbildungszeit lernst du das alles Stück für Stück und dein Ausbilder und die Lehrer
helfen dir gerne, wenn du etwas nicht verstehst.

 

Ausbildungszeit:

3 Jahre
… davon Berufsschulunterricht: 39 Wochen
… davon Ausbildung im Betrieb: 77 Wochen
… davon überbetriebliche Ausbildungszeit: 25 Wochen

Überbetrieblichen Ausbildungszentren in Bernau, Dortmund und Weiterstadt.

Berufsschulen in Berlin, Dortmund und Groß- Gerau.

Die überbetriebliche Ausbildung und der Berufsschulunterricht erfolgen
Blockweise an einer der drei Ausbildungsstätten bzw. Berufsschulen.
Während dieser Zeit bist du vor Ort im Internat untergebracht.

 

Verdienst

Der Beruf des Gerüstbauers gehört ganz klar zu den gut bezahlten Berufen im Handwerk.
Das gilt auch schon für die Ausbildung im Gerüstbau.

Zwar legt der Ausbilder die angemessene Ausbildungsvergütung regelmäßig im Einzelfall fest.
Orientierung gibt dabei aber ein Tarifvertrag, der folgenden Rahmen vorsieht:

Hiernach gibt es im

1. Ausbildungsjahr          650,- €

2. Ausbildungsjahr          850,-€

3. Ausbildungsjahr        1.100,-€

Außerdem ist ebenfalls in einem Tarifvertrag geregelt, dass du Anspruch auf ein 13. Monatseinkommen und Urlaubsgeld hast.

 

Möchtest du mehr über eine Ausbildung im Gerüstbau erfahren? Dann frag doch uns!

Suchst du schon einen Ausbildungsplatz oder willst ein Praktikum machen? Dann schau mal hier!